Echinodorus-Shop

Startseite | Impressum | AGB | Widerrufsbelehrung | Hilfe | Versand | Zahlungsarten | Datenschutz   

Aquarienpflanzen und Aquarienzubehör

Wasserpflanzen Aquariumpflanzendünger Wasseraufbereitung Aquariumeinrichtung Aquarientechnik
Alle Aquarienpflanzen Pflanzensuchregister Bundware Topfware Moose Secure Green (In Vitro) Schwimmpflanzen Aufsitzerpflanzen Vordergrundpflanzen Solitärpflanzen Pflanzensortimente

Wasserpflanzen als Aquarienpflanzen

Wasserpflanzen oder Aquarienpflanzen ?

Im allgemeinen Begriff Wasserpflanzen werden alle Pflanzen zusammengefasst, die ständig oder temporär im Wasser oder am Gewässerrand leben. Sie sind auf besondere Weise an die aquatische Lebensweise angepasst, denn für die anderen Pflanzen sind die Lebensbedingungen ohne Luftsauerstoff an den ober- und unterirdischen Pflanzenteilen tödlich.

Doch nicht alle Wasserpflanzen sind für die Bedingungen, die in einem Aquarium vorgefunden werden geeignet. Viele als Wasserpflanzen eingestufte Pflanzen können zwar im Sumpfbereich von Gewässern leben und auch zeitweise überflutet werden, vertragen aber keine dauerhafte submerse (submers = vollständig unter Wasser) Lebensweise, oder sie können so groß werden, dass sie in keine der handelsüblichen Aquarien passen. Einige Wasserpflanzen wollen auch absolut nicht ständig submers leben und beginnen deshalb ein ungebremstes Längenwachstum, so dass sie rasch über die Wasseroberfläche hinauswachsen und alle Blätter, die noch unter Wasser sind werden abgestoßen.

Die echten Aquarienpflanzen

Aquarienpflanzen sind also spezielle Wasserpflanzen, die für eine dauerhafte submerse Haltung oder als Oberflächenpflanzen in Aquarien geeignet sind. Einzelne Arten der Aquarienpflanzen können jedoch auch für den Einsatz im oder am Rand eines Gartenteiches geeignet sein.

In meinem Shop finden Sie ausschließlich Pflanzen, die bei sachgerechter Haltung für eine dauerhafte Kultur im Aquarium geeignet sind. Diese echten Aquarienpflanzen wachsen bei zusagenden Bedingungen im Aquarium weiter und können sich in den meisten Fällen auch vermehren.

Leider werden im Zoo"fach"handel oder im Versandhandel auch reine Landpflanzen als Aquarienpflanzen angeboten, die naturgemäß unter Wasser nicht weiterwachsen und sehr rasch absterben. Solche Pflanzen (z.B. Dracena, Fittonia, Hemigraphis & Co) finden sie daher nicht in meinem Angebot.

Die Liste
"Alle Aquarienpflanzen" enthält das gesammte angebotene Sortiment der voll aquarientauglichen Pflanzen, die ich mit ruhigem Gewissen als Aquarienpflanzen empfehlen und anbieten kann. Suchen Sie Pflanzen nach bestimmten Kriterien wie z.B. der Lieferform (z.B. Bundware oder Topfware) oder dem beabsichtigten Verwendungszweck ( z.B. Vordergrundpflanzen oder Aufsitzerpflanzen) können Sie die Liste einengen, indem Sie den entsprechenden Menupunkt anklicken, es werden dann nur noch die passenden Pflanzen zu diesem Kriterium angezeigt.

Suchen Sie konkret nach einer bestimmten Wasserpflanze und kennen den lateinischen Namen, so können Sie im
Pflanzensuchregister sehr rasch die Pflanze finden, indem Sie den Anfangsbuchstaben anklicken. Es erscheint dann eine Auflistung aller Namen, die mit diesem Buchstaben beginnen.

Kennen Sie jedoch nur den deutschen Handelsnamen oder suchen nach einem inzwischen ungültigen Namen, so suchen Sie diese Pflanzen am besten mit dem Suchfeld , so können Sie auch Synonyme finden, da die Suchfunktion den vollen Text der Webseite durchsucht.


Submerse Aquarienpflanzen aus Deutschland

Submerse Aquarienpflanzen

Aus deutscher Vermehrung

Die handelsüblichen Aquarienpflanzen werden in der Regel durch emerse Kultur (Sumpfkultur) vermehrt. Die Pflanzen stehen hierbei mit dem Topf in einer Nährlösung und das Laubwerk ist an der Luft. Die Pflanzen wachsen hierbei schneller und können auch nicht veralgen. Werden solche Pflanzen in das Aquarium eingepflanzt, so werden die vorhandenen Blätter innerhalb kurzer Zeit abgestoßen und durch Unterwasserblätter ersetzt. Meistens haben die Pflanzen submers eine andere Blattform oder Farbe, auch die Größe kann sich ändern.
Als überzeugter Aquarianer und Wasserpflanzenfan hat mich diese Verkaufsform schon immer geärgert, da die Pflanzen im Aquarium dann ganz anders aussehen. Deshalb habe ich einen Teil meines Sortiments auf submerse (unterwasser) Vermehrung umgestellt. Diese submersen Pflanzen haben keinen Umstellungsprozess und sehen naturgemäß auch so aus, wie sie dann im Aquarium weiterwachsen. Nachteilig bei dieser Kultur ist, dass ein leichter Algenbewuchs oder Schneckenfrass möglich sein können. Auch ist der Transport der submersen Pflanzen häufig komplizierter, weil die Blätter empfindlicher sind. Die aufwändige Vermehrung und Kultur ist leider auch teurer (höhere Lohn- und Energiekosten) als die emersen Pflanzen, die teilweise auch aus wärmeren Ländern importiert werden. Dafür sind die submersen Pflanzen nicht mit chemischen Pflanzenschutzmitteln behandelt, was besonders für manche Wirbellose (Garnelen, Schnecken) lebensbedrohliche Auswirkungen haben kann.
Submerse Aquarienpflanzen aus Deutschland sind daher besonders zu empfehlen, wenn Wirbellose gepflegt werden oder wenn Wert auf Pflanzen gelegt wird, die schon an das submerse Leben angepasst sind. Solche Pflanzen sind bei mir mit dem nebenstehenden Logo versehen.